Reiter

 

Familie ReiterBetriebsbeschreibung Fam. Reiter Sabine und Langeder-Reiter Harald
Unterzeiß 8
4212 Neumarkt i.Mkr., vlg. Statzengut

Betriebsspiegel:
Land- und forstwirtschaftliche Nutzfläche: 6 ha
Beerenobst: 0,41 a
Grünland: 2,5 ha
Tiere: 3 Ponys, 10 Hühner

Im Jahr 2003 machten wir uns auf die Suche nach einer neuen Kultur, welche nicht schon jeder hat, auf nicht allzu gutem Boden gedeiht und neue Vermarktungsmöglichkeiten für uns erschließen würde. Dabei kamen wir auf das Beerenobst, welches wir schon bald darauf auf einer ehemaligen Ackerfläche, die dann einige Jahre zuvor zur Wiese wurde, anpflanzten. Die Wahl auf diese Fläche fiel, weil sie sich in direkter Hausnähe befindet und weil sie auf drei Seiten von Wald eingeschlossen ist. Somit haben wir eine geschützte halbschattige Lage, welche sich als sehr günstig für unser Beerenobst erwies. Ende 2003 stellten wir dann unsere Kleinlandwirtschaft auf biologische Wirtschaftsweise um.
Die Fläche ist eingezäunt, um sie vor Wildverbiss zu schützen.
Wir haben 1893 Beerensträucher gepflanzt: Sommerhimbeeren, Herbsthimbeeren, Kulturheidelbeeren (früh, mittel und spät), Brombeeren, Taybeeren, Stachelbeeren, schwarze Johannisbeeren, weiße Johannisbeeren, rote Johannisbeeren (früh, mittel und spät), Jostabeeren, Felsenbirnen und Holunder.
Die Heidelbeeren bekamen ins Pflanzloch etwas saure Erde, da unser Boden ohnehin leicht sauer ist, gedeihen sie sehr gut. Kurz nach der Pflanzung haben wir die Reihen mit Rindenmulch abgedeckt. Zwischen den Reihen befindet sich Wiese, welche mit einem Mulchrasenmähertraktor einmal wöchentlich gemäht wird.
Der Schädlingsbefall ist sehr gering und macht keine Probleme.
Die Erntesaison beginnt im Juli und endet nach dem ersten Frost. Die Haupterntezeit ist im August, wo wir die Hilfe einer Praktikantin benötigen.
Etwa die Hälfte der Beeren wird zu Sirup und Marmelade verarbeitet, der Rest wird direkt von den Kunden nach telefonischer Voranmeldung selber gepflückt bzw. frisch geliefert.
Sirup und Marmelade vermarkten wir nur in regionalen Bioläden.
Die Vorteile der Beerenkultur für uns sind:
Große Produktivität auf kleiner Fläche
Die Hauptarbeit ist saisonal, das Einkommen verteilt sich ziemlich regelmäßig über das ganze Jahr
Die Produkte werden von den Kunden gerne angenommen
Arbeitsplatz für eine Arbeitskraft trotz geringer Betriebsgröße zu Hause.